Keep Learning written on rural road

Meine Erfahrungen mit SaaS-Testphasen

Unternehmen

Als Gründer eines SaaS-Dienstes musst du dir Gedanken machen, wie du deinen potentiellen Kunden einen Test deiner Software ermöglichen kannst. Erfahre in diesem Artikel, was ich mit TeamGrid gelernt habe und wie unsere Testphasen-Logik heute funktioniert.

Wie bei TeamGrid auch, gibt es bei nahezu allen SaaS-Diensten kostenfreie Testphasen. Bei TeamGrid stellen wir unseren interessierten Agenturen die gesamte TeamGrid Suite für 14 Tage kostenfrei zur Verfügung und begleiten die Testphase durch einen aktiven und persönlichen "Assisted-Onboarding Prozess" - sprich ein TeamGrid Experte kontaktiert die interessierte Agentur, um deren Anforderungen zu verstehen, die Plattform zu demonstrieren und offene Fragen zu beantworten. 

In den letzten Monaten hat sich gezeigt, dass diese Art der Testphasen-Logik einige Schwachstellen hat. Wir haben hier zwei wesentliche Probleme erkannt:

1. Die Agentur muss uns kontaktieren, um eine Verlängerung der Testphase durchzuführen

Wenn eine Agentur mehr Zeit zum Testen benötigt, dann muss sie uns über den Support-Chat kontaktieren, um eine Verlängerung der Testphase zu erhalten. Der Vorteil für uns hierbei ist, dass wir wieder in aktivem Kontakt zu der interessierten Agentur stehen und unser Sales-Prozess wieder aktiviert wird. Der Nachteil ist, dass die interessierte Agentur durch den Ablauf der Testphase eventuell keine Verlängerung anfragt, da dieser Vorgang durchaus eine Barriere ist.

2. Schlechte User-Experience, wenn eine Agentur die Testphase nach einer Marketingmaßnahme wiederaufnehmen möchte.

Über die Zeit hinweg sammelt sich eine Anzahl an Accounts, die es nicht über die Testphase hinaus geschafft haben - sprich unser Produkt nur getestet, aber nicht gekauft haben. Wenn wir nun z.B einen Newsletter versenden, um ein neues Feature anzukündigen, dann kommt es häufig vor, dass Agenturen erneut TeamGrid testen möchten. Wenn sich diese Agenturen nun einloggen und die Mitteilung erhalten, dass die Testphase abgelaufen ist, dann ist dies keine gute User-Experience, denn die Agenturen müssen uns erst kontaktieren, ehe sie mit dem Test fortfahren können. Hier wird ein vorhandenes Momentum im Keim erstickt.

Unser neuer, temporärer Lösungsansatz

Auch heute kann jede Agentur unser Produkt 14 Tage kostenfrei testen. Nach Ablauf der Testphase kann jede Agentur ihre Testphase selbst neu starten ohne uns zu kontaktieren. In diesem Fall wird das bereits angelegte TeamGrid-Team zurückgesetzt - also alle Projekte, Aufgaben etc. gelöscht. Lediglich die bereits vorhandenen Benutzer bleiben erhalten. Die Vorteile mit diesem Prinzip: jede Agentur kann jederzeit ein bereits angelegtes TeamGrid Team selbstständig reaktivieren ohne uns kontaktieren zu müssen. So laufen Agenturen nicht in die Situation, dass sie unser Produkt erneut testen möchten und die abgelaufene Testphase dies verhindert. 

Der wohl smarteste Ansatz ist jedoch ein anderer…

In Zukunft werden wir unsere Testphasen-Logik erneut ändern bzw. erweitern. Denn im Endeffekt kommt es darauf an, dass TeamGrid so lange zu Testzwecken zur Verfügung steht, bis eine Agentur entschieden hat, unser Produkt regelmäßig nutzen zu wollen. Das bedeutet, dass wir unser Produkt so lange kostenfrei zum Testen zur Verfügung stellen werden, bis wir erkennen, dass eine gewisse regelmäßige Nutzung der Software eintritt. Erst wenn dieser Moment erreicht ist, werden wir den Checkout-Prozess starten. Agenturen können unsere Plattform also so lange testen, bis sie wirklich überzeugt sind. Wir wollen keinen zeitlichen Druck aufbauen und klar signalisieren, dass für uns nicht der schnelle Sale im Vordergrund steht, sondern dass wir darauf bedacht sind, dass eine Agentur tatsächlich alle Vorteile unserer Plattform versteht und diese für sich anwenden kann.

Tobias Hieb (Geschäftsführer)
Tobias Hieb (Geschäftsführer)

Tobias (34) ist Gründer und CEO der TeamGrid Inc. Tobias ist bereits seit 16 Jahren als Internet-Unternehmer aktiv und liebt es, smarte, innovative und wunderschön gestaltete Softwareprodukte zu entwickeln, die das Leben seiner Nutzer erleichtern. Bei TeamGrid ist er nicht nur maßgeblich in die Weiterentwicklung der TeamGrid Plattform involviert, sondern zudem als CEO der TeamGrid Inc mit der strategischen Ausrichtung des Unternehmens und Plattform betraut. INSTAGRAM VERBINDE DICH